Don´t worry, be Happy!

27

Hallo meine Lieben,

Hand aufs Herz! Wie viele von Euch beschäftigen sich täglich mit dem Gedanken an Geld? Ganz egal, ob Ihr im Supermarkt die Preise für Tomaten vergleicht oder innerlich mit Euch diskutiert, ob Ihr Euch die Mascara jetzt leisten könnt oder nicht. Ganz egal, ob die Miete wieder fällig wird oder Ihr überlegt, ob der Straßenmusiker sich nicht einen Euro verdient hat für seine schöne Stimme. Überall und immer umgibt uns Geld und gerade als Student muss man ein bisschen mehr darauf achten, es auch schön beisammen zuhalten. Doch ich will nicht täglich daran denken und ich glaube auch alle anderen sollten weniger Zeit mit dem Gedanken an Geld verschwenden. Klar muss man schauen, wie man über die Runden kommt, dass man am Ende nicht mit Nichts dasteht. Klar muss man schauen, dass man ein Dach über dem Kopf und die Bäuche gefüllt bekommt. Aber man sollte auch nicht vergessen zu leben! Ich denke mir jeden Tag das Leben ist zu kurz, um immer nur zu sparen. Zu kurz, um immer nur um das neue paar Schuhe herumzuschleichen, es aber nie zu kaufen.

Was bringt einem das? Macht einen das langfristig gesehen glücklich? Viele sagen immer, sie haben kein Geld und sparen daher das ganze Jahr, um sich schließlich eine Woche Urlaub leisten zu können, was bedeutet 51 Wochen bescheiden sein für 1 Woche Spaß und Vergnügen. Das finde ich schade, aber ich denke es geht auch anders. Ich finde es sind die kleinen Freuden jeden Tag, die einen schließlich glücklich machen. Hat man heute total Appetit auf eine leckere Wassermelone, aber sie ist nicht im Angebot? Egal! Sie wird trotzdem mit einem Lächeln eingepackt und anschließend genossen. Man sollte sich ab und zu kleine Dinge gönnen, nicht wichtig ob es sich um Lebensmittel, Kleidung, Freizeitaktivitäten,… handelt! Wenn es Euch für den Moment oder sogar noch besser, für die nächste Zeit glücklich stimmt, dann kauft es. So habt Ihr über das ganze Jahr verteilt immer wieder Eure kleinen Glücksmomente, was ich viel besser finde als nur die eine Woche. Natürlich können manche auch ganz ohne glücklich sein, was natürlich auch super ist. ❤

Ich möchte nur meine Erfahrungen mit Euch teilen. Früher habe ich fast immer überlegt, ob ich mir das jetzt wirklich kaufen will und kann, ständig mit einem schlechten Gefühl. Meistens hab ich es nicht genommen und glücklich macht einen das natürlich nicht wirklich. Jetzt greife ich öfters zu meinen geliebten Smoothies, gönne mir mal ein paar frische Heidelbeeren oder ein neues Shirt. Man sollte Geld nicht als das große Ganze ansehen, was man zu einem riesigen Berg anhäufen muss. Was bringt Euch der Berg am Ende, wenn Ihr tot seid und nie gelebt habt? Wenn Ihr nie Spaß hattet, glücklich ward, die Welt entdeckt habt? Ganz richtig, nicht viel! Habt Ihr doch schon mehr angespart über die Zeit, dann gönnt Euch doch mal eine längere Reise, lebt! Feiert eine Party mit Euren Freunden oder Eurer Familie und genießt die Zeit, ohne über die Kosten für die Location nachzudenken. Hauptsache man ist glücklich, zusammen mit seinen Liebsten, denn das ist es, was zählt. ❤ Nicht irgendwelche Zahlen. Auf irgendeinem Kontoauszug. Meine Lieben, ich hoffe Ihr nehmt Euch das zu Herzen! Lasst Euch nicht stressen oder unter Druck setzen in Eurem Leben sondern tut das, was Euch gut tut, und lebt Euer Leben, denn es kann immer viel zu schnell vorbei sein!

Küsschen ❤

 

10 Tipps für Instagram!

26

Hallo meine Lieben,

Ihr habt Euch vor kurzem Tipps für Instagram gewünscht und et voila, hier sind sie auch schon. ❤ Ich bin natürlich kein Experte und habe auch nicht so viele Follower, aber seit dem ich mich an ein paar wichtigen Punkten orientiere, läuft es einfach viel besser, und darum will ich diese Punkte mit Euch teilen. Die Tipps basieren alle nur auf meinen Erfahrungswerten und ich kann leider nicht garantieren, dass sie bei Euch auch etwas bringen, aber wenn Ihr Euch ein paar der Dinge zu Herzen nehmt werdet Ihr bestimmt schon bald Eure eigenen kleinen Erfolge erleben! Viel Spaß! ❤

1. Aktiv sein

Der wichtigste Punkt direkt zuerst. Instagram funktioniert leider nicht indem man einfach ein Bild hochlädt, sich zurücklehnt und dann sieht wie einem die Likes und Kommentare ins Haus flattern. Zumindest nicht am Anfang. Schön wärs. 🙂 Um auf sich aufmerksam zu machen ist es essenziell, viel bei Anderen zu liken, zu kommentieren und ja, auch Anderen zu folgen. Vor allem nachdem man ein Bild hochgeladen hat, sollte man durchaus mindestens noch eine halbe bis eine Stunde aktiv sein. Dadurch werden andere Instagrammer auf Euch aufmerksam und lassen bestimmt auch gerne ein paar Likes, Kommentare oder sogar ein Abo da. Am besten beschäftigt Ihr Euch dabei mit ähnlichen Accounts, die auch eine ähnliche Reichweite/Followerzahl und Bilder besitzen wie Ihr, dann steigt die Chance, dass Sie auch Eure Seite toll finden. ❤

2. Regelmäßigkeit

Neben dem aktiv sein ist auch die Regelmäßigkeit der Postings sehr wichtig. Kaum einer interessiert sich für einen Account, der aller zwei Wochen mal ein Bild bei sich hochlädt. Daher: etwa aller 1-2 Tage sollte man schon Nachschub liefern, wenn man mit Instagram erfolgreicher werden will. Wichtig ist natürlich auch die Uhrzeit. Instagram bietet Statistiken welche zeigen, um welche Uhrzeit die meisten der Follower aktiv sind. Die erste (kleinere) Welle ist dabei etwa von 6-8, wenn die meisten aufstehen, frühstücken oder auf dem Weg zur Arbeit sind. Die zweite (größere) Welle beginnt ab dem späten Nachmittag/Feierabend ab etwa 17 Uhr und geht bis 22 Uhr. Am Wochenende heben sich diese Wellen weitestgehen auf. Man sollte also schauen, dass man nicht gerade nachts um 2 ein Bild postet oder mittags um eins. Klar geht das natürlich auch, aber zu anderen Zeiten werden es höchstwahrscheinlich mehr Leute direkt sehen. ❤

3. Qualität

Qualitativ hochwertige Bilder sind ein Muss! Mittlerweile haben auch die meisten Handys eine sehr gute Kameraqualität, sodass man immer seltener Bilder mit einer schlechten Qualität bei Instagram sieht. Also egal ob mit Handy oder Kamera aufgenommen, die Bilder müssen gut erkennbar, ausreichend belichtet und groß genug sein. Hellere, gut ausgeleuchtete Bilder kommen dabei immer besser an als dunkle Bilder oder welche mit vielen Schatten oder dunklen Farben. Überlegt Euch einfach, was Ihr Euch von einem schönen Bild wünscht, wie es für Euch aussehen müsste und schaut dann, wie gut Ihr dies selbst umsetzen könnt. ❤

4. Individualität

Überlegt Euch, was Eure Seite ausmachen soll beziehungsweise was Euer eigener Stil ist. So gut wie jede Nische ist auf Instagram vertreten, also nur Mut, es gibt kein richtig oder falsch! 🙂 Ihr kocht und backt leidenschaftlich gern und wollt das mit Anderen teilen? Dann postet regelmäßig Eure Kreationen und lasst die Anderen hautnah bei Instastories dabei sein, wenn Ihr den leckeren Auflauf aus dem Ofen holt. Oder Ihr lebt für Fashion und könnt nicht ohne? Dann zeigt Euren Followern doch an coolen Locations Eure Oufits oder macht einen kleinen Haul in Instastories. Wichtig ist, dass die Anderen sehen, für was Ihr steht und das Ihr Euch dabei immer treu bleibt. Ich muss sagen, dass ich selbst noch nicht meine Nische gefunden habe, aber nur durchs probieren und selbst weiter entwickeln kann man die herausfinden. Und selbst wenn nicht, ist das natürlich auch nicht so schlimm! ❤

5. Ähnlichkeit

Besonders beliebt sind Accounts mit einem einheitlichen und harmonischen Feed. Wie schon vorher erwähnt, kommen besonders helle und gut ausgeleuchtete Bilder sehr gut an. Eine gewisse Ähnlichkeit der Bilder kann man zum Beispiel mit Filtern erzeugen. Aber Achtung: weniger ist oft mehr! 🙂 Im Laufe der Zeit sollte man so ein bis zwei Filter entweder bei Instagram oder in einer anderen App für sich finden, welche man immer bei seinen Bildern anwendet. Dadurch wird der Feed automatisch gleichmäßiger, ansprechender und auch attraktiver für andere mögliche Follower und man wird angeregt, immer weiter im Feed zu scrollen und immer mehr Bilder der Person zu entdecken. Leider habe ich bis heute keinen einheitlichen Feed und werde es glaube auch in Zukunft nicht auf die Reihe bekommen! 😀 Aber kein Account ist perfekt und das ist ja auch nicht das Ziel! ❤

6. Hashtags

Hashtags sind sehr umstritten. Manche schwören darauf und andere finden sie einfach nur nervig. Früher konnte ich auch nie nachvollziehen, warum alle immer gefühlt hunderte von diesen Dingern mit einbeziehen mussten, aber mittlerweile finde ich sie teilweise schon ganz schön hilfreich. Spezielle Apps, zum Beispiel TagsForLikes oder so geben einem in der jeweiligen Kategorie (Beauty, Fashion, Food, Travel,…) die aktuell beliebtesten Hashtags an, welche möglichst viele zusätzliche Likes erzielen sollen. Darauf setze ich aber nicht. Ich lege mehr Wert auf individuellere Hashtags, welche nicht soo viele Menschen verwenden, welcher dafür aber von mehr Leuten gesehen werden, die wirklich an meinem Bild und meiner Kategorie interessiert sind. Verlinkst du ein Bild mit #photooftheday, greifen vielleicht sehr sehr viele auf diese Bilder zu, da der Hashtag sehr beliebt ist, aber dafür rutscht das Bild auch sehr schnell nach unten, da sekündliche neue Bilder mit diesem Hashtag hochgeladen werden. Nimmt man aber zum Beispiel #graffiti oder #lostplace, bleibt der Beitrag länger aktuell und kann dann im Endeffekt länger von Anderen gesehen werden. ❤

7. Interesse

Wie schon bei Punkt 1 erwähnt ist es ja wichtig, immer aktiv zu sein und sich so eine Community aufzubauen. Ganz wichtig dabei ist es, ehrliches Interesse zu zeigen. Kommentiert man bei Anderen immer nur mit „Wunderschön“, „Hübsch“ oder „Sieht ja lecker aus“ werden Sie Euch bestimmt danken und auch vielleicht ein Like bei Euch da lassen, aber erinnern wird sich der Instagrammer später nicht Euch. Daher: es ist viel effektiver sich bei den Kommentaren Mühe zu geben und sich wirklich auf das Bild oder auf den Text unter dem Bild zu konzentrieren und einen ausführlichen und persönlicheren Kommentar darunter zu schreiben. Das spricht den Anderen viel mehr an, er wird wissen wollen wer hinter so einem liebevollen Kommentar steckt und ich spreche aus Erfahrungen, man bekommt wirklich öfter ein Abo von dem anderen Instagrammer. Ziel ist es wirklich, sich eine Community aufzubauen und zusätzlich noch einen engen Kreis, mit welchem man regelmäßig in den Kommentaren kommuniziert. Klar kann ich nicht bei 5000 Leuten täglich ausführliche Kommentare schreiben, aber ich habe meinen kleinen Kreis in dem ich täglich oder aller paar Tage immer vorbei schaue und like und kommentiere und es macht sich auf jeden Fall bezahlbar, da fast immer süße Nachrichten zurückkommen! ❤

8. Menschlichkeit

Zum Interesse dazu gehört auch die Menschlichkeit. Ich folge besonders gern Instagrammern, bei denen ich auch Einblicke in Ihr Leben und Ihren Alltag bekomme, egal ob auf den Bildern, in den Texten oder in der Storie. Um so mehr man von sich Preis gibt um so interessanter könnt Ihr werden. Aber Achtung: nicht alles ist interessant (man sollte seine Follower auch bitte nicht zumüllen) und nicht alles sollten Fremde auch erfahren (Wohnort, zu private Dinge, …). Viele lesen gern die Texte unter den Bildern, also sollte man nicht nur ein Zitat sondern etwas zu dem Bild, dem eigenen Tag oder irgendwas Interessantes darunter schreiben. Follower freuen sich, wenn sie Euch Schritt für Schritt immer ein bisschen besser kennen lernen und Eure Entwicklungen miterleben können. Man sieht, dass Ihr auch nur ein Mensch seid und das schafft Nähe! ❤

9. Unterstützung

Mag es mit den Likes und Kommentaren so gar nicht von allein klappen, können sogenannte Likegruppen für den Anfang sehr hilfreich sein. Ich weiss ehrlich gesagt nicht genau, wie man welche finden, aber man kann sicherlich durch ein bisschen stöbern bei Instagram, Facebook oder durch privates Anschreiben von ein paar Instagrammern irgendwann auf eine Gruppe stoßen. Viele bezeichnen solche Gruppen als dumm, fake oder gekauft, aber ich bin da gar nicht so abgeneigt. Vor allem in kleinen Gruppen von 10-15 Leuten lernt man sehr schnell auch neue und voll liebe Leute kennen, bei denen es dann auch Spaß macht, die tollen Bilder zu liken und regelmäßig zu kommentieren. Also kleine Gruppen kann ich jedem nur empfehlen, da sie wirklich sehr hilfreich sein können für den Aufbau einer Community. ❤

10. Spaß

Einer der wichtigsten Punkte zum Schluss: der Spaß sollte immer im Vordergrund stehen! Nichts ist wichtiger. Instagram sollte nie in Zwang ausarten und auch keinen Druck hervorrufen. Bilder machen, eventuell bearbeiten und hochladen sollte einem Spaß machen, ebenso wie das liken und kommentieren. Keiner soll zu einer Likemaschine mutieren, da verliert man schnell die Lust dran. Habt Ihr heute keine Lust ein Bild hochzuladen und müsstet eigentlich? Na und, dann genießt halt lieber das schöne Wetter draußen mit Freunden. Versteift Euch nicht zu sehr auf all die Tipps wie die Regelmäßigkeit, wenn Euch das zu anstrengend wird. Jeder erfolgreiche Instagramaccount benötigt Arbeit und viel Zeitaufwand. Leute, denen das nicht soo viel Vergnügen bereitet, sollten Ihre Erwartungen daher vielleicht lieber nicht ganz so hoch ansetzen. Also schaut, was Euch Spaß macht und wie viel Zeit Ihr in dieses Hobby investieren wollt und dann wird das schon werden, versprochen! ❤

So meine Lieben, dass war aber wirklich mal ein langer Post! 😀 Ich hoffe sehr, dass ich dem Ein oder Anderen damit helfen kann. Natürlich kann ich für nichts davon garantieren, aber ich denke alle Tipps sind ganz hilfreich und an manches davon habt Ihr vielleicht vorher auch noch gar nicht gedacht. Gern könnt Ihr auch meine Instagramseite besuchen: https://www.instagram.com/littlechocolategirlblog/

Nun wünsche Ich Euch noch einen tollen Sonntag und weiterhin viel Erfolg meine Lieben! 🙂

Küsschen ❤

Dietz – Teaz/Juiz Review

25

Hallo meine Lieben,

Ich freue mich sehr, dass der letzte Beitrag so gut bei Euch angekommen ist! Ich habe privat viel Resonanz dazu bekommen und bin allen dafür wirklich dankbar! ❤ Der Abstimmung am Ende konnte ich auch entnehmen, dass Ihr Euch demnächst ein paar Instagramtipps, einen Vergleich von Drogeriemasken und High End Masken und ein Q&A wünscht! Das wird natürlich erledigt und in der nächsten Zeit online kommen. 🙂 Wollt  Ihr bestimmte Masken aus der Drogerie dabei haben? Ihr habt allgemein Fragen an mich und wollt die loswerden? Dann sagt mir gerne Bescheid bei Instagram, hier in den Kommentaren, bei Snapchat oder per Mail! ❤ 

Heute möchte ich Euch allerdings noch etwas Anderes ans Herz legen, nämlich die Produkte von Dietz Teaz. Ich bin bekannt dafür immer sehr wenig/zu wenig zu trinken und deshalb hab ich mich besonders gefreut, ein Getränk testen zu können, da ich so allgemein auch mehr trinken muss! 😀 Dieser Produkttest kam mir also wie gerufen!

IMG_7982

Zu Beginn muss ich erstmal sagen, dass ich die Verpackung in den Koffern wirklich meeega süß fand und auch die niedliche Flaschengröße (330ml) mich genau anspricht. Ich muss gestehen, so süßen Sachen vereint mit echt gutem Design verfalle ich wirklich leicht, da kriegt mich jeder! 😀 Zugeschickt wurden mir 4 Tees, 3 Limos und eine Mate, wobei ich gleich sagen muss, dass ich nicht der Matefan bin und sie deshalb eher meinem Freund überlassen habe. 😀

Tee

IMG_7985

Ich muss wirklich gestehen, dass mich die Tees alle mehr als positiv überrascht haben. Ich bin ja eh ein Teefan, aber das sie auch gut kalt schmecken können, hätte ich echt nicht gedacht. Keiner schmeckte zu süß oder zu bitter, alle sehr natürlich und sogar obendrauf vegan. Wie schon eben gesagt fand ich alle sehr lecker, am liebsten jedoch war mir Matchatee mit Pfefferminze, perfekt bei dem aktuell tollen Wetter. Passt gut in die Handtasche und daher auch super zum Unialltag. ❤

IMG_7986

Limo

IMG_7984

Ich finde auch hier sieht man gut, wie süß und stylisch die kleinen Flaschen aussehen, findet Ihr nicht auch? 🙂 Hier muss ich sagen, dass ich Rhabarber Lavendel und Birne Rosmarin wieder sehr lecker und erfrischend fand und Pflaume Thymian leider gar nicht meins war. Das liegt aber nicht mal am Geschmack, der war ok, sondern eher am Geruch. Ich mag den Geruch von Pflaume einfach gar nicht (riecht mir zu stark nach Vergorenem) und daher musste mein Freund die Limo dann austrinken. 😀 Aber ich denke das ist einfach Geschmackssache. ❤

IMG_7981

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal bei Dietz für Teaz und Juiz bedanken. Ich muss gestehen, und da lüge ich Euch wirklich nicht an, ich bin schon ein bisschen süchtig geworden! 😀 Wahrscheinlich sitz ich am Wochenende dann sowieso da und bestelle heimlich einen Jahresvorrat, in der Hoffnung, dass es mein Freund nicht mitbekommt. 😀 Mit diesen Worten verabschiede ich mich für Heute von Euch, habe ich Euren Durst jetzt angeregt, schaut doch mal vorbei (http://www.wiegutkanntrinkensein.de/) und wenn nicht, wünsche ich Euch noch eine schöne Nacht oder einen schönen Tag! 🙂

Küsschen ❤

Instagram – erste Erfahrungen

24

Hallo meine Lieben,

heute gibt es mal einen etwas anderen Post für Euch, bevor bald wieder eine Review online kommt. Ich möchte mit Euch gemeinsam die letzten Monate revue passieren lassen und meine Gedanken dazu mit Euch teilen. Innerhalb des letzten Jahres ist viel passiert für mich, Abitur, Umzug, neue Stadt, eigene Wohnung, erstes Studium, neue Freunde, viele neue Erfahrungen und Eindrücke und mein erster richtiger Blog. Wow, ganz schön aufregend! 😀

Ich wurde in dieser Zeit immer mehr zum kleinen Instagramjunkie und wollte mich unbedingt mehr in dieses kleine Hobby reinhängen. Viele werden lachen, aber meine magische Grenze waren immer die 5000 Follower. 😀 Ich weiß, natürlich geht es nicht nur um „die Zahlen“, sondern viel mehr um die Menschen dahinter, aber irgendwie zog die Zahl mich schon magisch an. 🙂 Die Meisten denken immer, Instagram ist so eine nebenbei Sache und gönnen es einem daher nicht, wenn man dann doch mehr oder weniger erfolgreich damit ist und der andere nicht. Aber weit gefehlt. Ich brauchte 4 Monate, um von 2000 Followern zu 5000 Followern zu kommen und wer denkt das ist keine Arbeit, liegt leider falsch. Vorbereiten, stundenlanges Fotos machen, Bilder aussuchen, bei Instagram aktiv sein!, liken, kommentieren,… klingt das nach „ich lade kurz ein Bild hoch und dann wird das schon“? Nein. Ich kenne leider immer noch Leute, die mein Hobby nicht anerkennen und sich fragen, warum ich so einen „Blödsinn“ mache. Die es nicht nicht nachvollziehen können, warum ich meine Zeit mit irgendwelchen Bildern und fremden Menschen vergeude, obwohl man ja eigentlich viel „sinnvolleres“ machen könnte. Die es nicht nachvollziehen können, warum ich mit Unternehmen Kooperationen eingehe. Meistens sind das solche Leute, die von der ganzen Materie gar keine Ahnung haben, aber denken, sie hätten eine. Ich hoffe für sie, dass sie selbst mal ihre Erfahrungen sammeln können und sich dann auch ihre Meinung ändert. 🙂 Ich weiß, die Branche ist sehr oberflächlich und man wird meistens nur nach seinen Followern oder Likes bewertet und abgestempelt, aber ich persönlich bin nicht so und hoffe auch, dass ich nie so werde. Ich sehe mir da lieber die schönen Bilder und Menschen an anstatt mir Gedanken über deren Status oder Followerzahl zu machen. ❤

Ich freue mich aber sehr, dass die „Arbeit“, die mir übrigens natürlich sehr viel Spaß macht, mittlerweile Früchte trägt und ich bin super zufrieden, wie es aktuell läuft. Ich habe über die Zeit mega liebe Leute auf Instagram und auch aus Dresden übers Bloggen und Instagrammen kennengelernt und mich persönlich auch weiterentwickelt. Aber am schönsten sind immer die ganzen süßen Kommentare oder privaten Nachrichten (z.B. @aylinplein, @_aboutliz_ oder @jennymsie ❤ ), die einem wirklich täglich ein Lächeln ins Gesicht zaubern und einem Kraft geben! Falls das gerade einer von Euch liest, DANKESCHÖN Ihr seid mega! ❤

Ich habe sehr viel erlebt und gelernt in dieser Zeit und bin unendlich dankbar für all das. Neben der lieben Community durfte ich mittlerweile auch viele tolle große und kleine Unternehmen kennenlernen und mein Hobby, neue Produkte austesten, mit Euch teilen. Ein kleiner Traum hat sich für mich erfüllt, auch wenn ich natürlich noch am Anfang stehe! 🙂 Ich freue mich mega darauf, mit Euch allen zusammen zu wachsen und eine immer größere tolle Community aufzubauen, denn Ihr seid geil! 😀 Ich weiß, 5000 Follower sind nicht viel, aber wenn es sich jemand von den kleineren Accounts wünscht, kann ich gerne in einem meiner nächsten Blogposts Tipps geben, wie man seinen Account noch zum wachsen bringen kann beziehungsweise mehr aus ihm herausholt! Interesse? 🙂

Fühlt Euch gedrückt meine Lieben!

Küsschen ❤

 

Original Source Review

23

Hallo meine Lieben,

wie Ihr vielleicht in den letzten Blogposts schon mitbekommen habt, teste ich sehr gerne neue Produkte aus und teile dann meine Erfahrungen so gut es geht mit Euch. Es ist ja auch völlig egal ob die Produkte aus einer Kooperation stammen oder ob ich sie mir selbst gekauft habe, Ihr werdet immer meine ehrliche Meinung zu hören bekommen, immerhin möchte ich Euch ja mit einer Review auch helfen! ❤

Ich dachte mir, man könnte da ja direkt eine Serie zu machen, in welcher ich regelmäßig Produkte für Euch teste und anschließend eine Review dazu verfasse. Ihr könnt natürlich sehr gerne auch Produkte vorschlagen, egal ob per Mail, in den Kommentaren oder bei Instagram! Was haltet Ihr davon? 🙂

Heute möchte ich das direkt mal ausprobieren und mit dem ersten Produkt in der neuen Serie starten! ❤ Heute dreht sich alles um 4 neue Duschschätze, welche letzte Woche in mein Badezimmer eingezogen sind. Wie Ihr auf dem Bild vielleicht erkennen könnt, besitze ich eigentlich schon genug Zeug zum Duschen, aber wie Ihr ja wisst, Frauen können nie genug bekommen! 😀

IMG_7831

Die meisten von Euch wissen jetzt wahrscheinlich, um welche Produkte es sich handelt, nämlich die Duschgels und Shower Milks von Original Source. Diese wurden mir freundlicherweise von dem Unternehmen zum Testen zur Verfügung gestellt.

Momentan bietet Original Source 10 verschiedene Sorten an Duschgel und 4 Sorten an Shower Milks an, wobei ich natürlich jetzt nur etwas über meine beiden jeweils sagen kann. Zuerst einmal muss ich sagen, dass das Design wirklich äußerst ansprechend ist und mir die Produkte zum Beispiel im DM immer direkt ins Auge gefallen sind. Außerdem sind sie alle vegan, tierversuchsfrei und die Flaschen sind recyclebar. Also schon mal ein dicker Pluspunkt! ❤ Ein weiterer Pluspunkt ist, dass alle Sorten wirklich sehr intensiv riechen und ich somit wirklich etwas von dem Produkt habe. Ich empfinde das immer als besonders angenehm! Das Einzige, was vielleicht verbessert werden könnte oder was ich mir wünschen würde ist, dass der tolle Geruch nach dem Duschen länger auf der Haut hält und nicht direkt wieder verfliegt. 🙂

So aber jetzt möchte ich Euch sehr gern jeweils meine Meinungen zu den Duschgels und zu den Shower Milks sagen und hoffe Ihr seid gespannt! 🙂

Duschgel

IMG_7827

Kokosnuss & Sheabutter

Ich liebe Produkte mit Kokosnuss total, da sie mich immer mega an Urlaub, Sonne und Strand erinnern. Doch oft riecht es ziemlich künstlich und „quietschig“, was ich nicht so sehr mag. Daher war ich besonders gespannt bei diesem Produkt und muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht! 🙂 Der Geruch ist sehr angenehm, nicht zu süß und riecht sehr natürlich. So stelle ich mir den Geruch einer Kokosnuss in der Natur auch wirklich vor!

Mango

Der Duft ist sehr intensiv und erinnert mich immer ein bisschen an Caprisonne und somit an meine Kindheit. 😀 Aber auch der Geruch nach Mango kommt sehr gut durch und verspricht auf jeden Fall ein fruchtiges Duscherlebnis, super für den Sommer.

IMG_7828

Shower Milk

IMG_7829

Kirsche und Mandelmilch

Die Shower Milks sollen ja zusätzlich im Vergleich zu den Duschgels noch feuchtigkeitsspendend sein. Ich finde aber sie fühlen sich alle ganz gut auf der Haut an und kann jetzt keinen enormen Unterschied feststellen. Kirsche und Mandelmilch riecht relativ süßlich, so ähnlich wie ein Kirschtrinkjoghurt, wenn Ihr sowas kennt! 😀 Ich trinke die voll gerne, weshalb ich wahrscheinlich auch den Geruch des Produkts mag. 😀 Aber wie auch schon bei den Anderen verfliegt der eigentlich intensive Geruch ziemlich schnell wieder. 🙂

Passionsfrucht und Jojobamilch

Hier muss ich sagen, dass ich durch das reine dran schnüffeln wahrscheinlich nicht auf die Sorte gekommen wäre. Allerdings ist das natürlich nicht so schlimm und ich glaube ich habe auch noch nie an einer Passionsfrucht geschnüffelt. 😀 Der Geruch ist trotzdem sehr angenehm und gibt einem das Gefühl, sich mit einem leckeren tropischen Cocktail einzuschmieren. Ich finde auch es riecht nicht zu süß, sondern sehr natürlich! 🙂

IMG_7826

So meine Lieben, damit wären wir auch schon wieder am Ende! Ich hoffe meine kleine Review hilft Euch, um zu entscheiden, ob Ihr die Produkte auch mal testen wollt oder nicht. Ihr könnt natürlich auch erstmal in ein Drogeriegeschäft gehen und ein bisschen an den Flaschen schnüffeln, so wie ich das immer mache! 😀 Ansonsten lasst mich wissen, wenn ich mal ein Produkt für Euch testen soll. 🙂

Genießt noch ein bisschen das Wochenende und die schöne Sonne!

Küsschen ❤

Dr. Rimpler Review 2

22

Hallo meine Lieben,

heute folgt der zweite Teil meiner kleinen Review zu den Produkten von Dr. Rimpler. Im letzten Post stellte ich Euch bereits das Tonic, den Cleanser und das Eye Contour Gel genauer vor. Heute möchte ich meine Review abschließen mit einer Gel Creme und einer Absorptionsmaske. Solltet Ihr Fragen zu den Produkten haben könnt Ihr mir die natürlich sehr gerne stellen! So meine Lieben, nun viel Spaß beim Lesen und inspirieren lassen! ❤IMG_6709

Vital Flash

IMG_7563

Diese Vital Flash Gel Creme (21,20€ je 50ml) ist wie die meisten anderen Produkte in meiner Review auch aus der „Basic Hydro“ Serie, also für besonders feuchtigkeitsarme Haut. Ich habe sie vor allem morgens nach der Reinigung aufgetragen, da die Creme eine gute Basis für das tägliche Makeup oder Concealer bildet. Sie hat eine sehr angenehme Konsistenz und zieht rasch ein ohne einen glänzenden Fettfilm auf dem Gesicht zu hinterlassen, was ich sehr wichtig und gut finde. Trotzdem ist die Haut angemessen mit Feuchtigkeit versorgt und spannt nicht. Alles in allem sehr gut anzuwenden und ich benutze sie wirklich täglich! ❤

http://www.drrimpler.de/de/products/series/basic-hydro/productdetails.html?id=41&uid=1&pid=8100&type=product

IMG_7564

Mask Teint Perfect

IMG_7561

Ich war schon lange auf der Suche nach einer richtig guten Gesichtsmaske, da ich bisher echt keine soo guten Erfahrungen gemacht habe. Vor kurzem stieß ich dann auf die Peelingcreme mit Vitamin E und Cranberryextrakt (1,99€ für 50ml) von Alterra (Rossmann), welche ich Euch bereits in meiner Drogerie Review aus dem April vorgestellt und sehr gelobt hatte. Doch jetzt konnte ich ja ebenfalls die Maske (26,50€ je 75ml) von Dr. Rimpler näher testen und unter die Lupe nehmen. 🙂 Sie ist aus der Serie „Special“ und sollte vor allem bei besonders pflegebedürftiger Haut genutzt werden, optimalerweise mehrmals die Woche. So, nun zu meiner Meinung. Positiv finde ich, dass die Maske sehr schonend zur Haut ist und sie wirklich, im Gegensatz zu anderen Masken, nicht reizt. Sie verbindet sich gut mit der Haut, sodass man nach den 10-15 Minuten nur noch wenig wieder abnehmen muss. Mir persönlich fehlt ein geringer Peelingeffekt um überschüssige Hautschüppchen abzutragen, aber so schlimm ist das nicht und natürlich auch Geschmackssache. Der Geruch ist sehr gewöhnungsbedürftig und aufgrund der Hefeextrakte nicht für jedermans Nase. Doch ich finde da kann man schon mal drüber hinwegsehen! 🙂

http://www.drrimpler.de/de/products/series/special/productdetails.html?id=45&uid=1&pid=7535&type=product

IMG_7562

So meine Lieben das war es auch schon wieder. Ich habe mich sehr darüber gefreut die Produkte zu testen und Euch vorzustellen! 🙂 Vielleicht stolpert der Ein oder Andere von Euch ja auch mal über die Produkte, dann bin ich sehr gespannt auf Eure Meinungen! Ansonsten wünsche Ich Euch allen noch eine tolle Restwoche, genießt das Wetter und lasst es Euch gut gehen! 🙂

Küsschen ❤

Schmuck Favorites – Rhomberg

21

Hallo meine Lieben,

fast jedes Mädchen das ich kenne hat irgendeinen Shopping- oder Modetick. Die Einen können es nicht lassen Schuhe und Taschen zu kaufen bis der Schrank platzt und die Anderen besitzen Schubladen voll mit Makeup. 😀 Doch fast jedes Mädchen besitzt mehr oder weniger Schmuck. Egal ob Ringe, Ketten, Spangen, Armbänder oder Ohrringe, irgendwo fliegt immer welcher herum. Ich war immer ein Mensch bei dem die (wenigen) Schmuckstücke wirklich nur in der Ecke lagen weil ich der Meinung war sie stehen mir eh nicht. Vor kurzem stieß ich dann auf den Schmuck von Rhomberg und verliebte mich direkt ein bisschen! 🙂 Ich freue mich sehr, dass eine Zusammenarbeit mit diesem schweizer Unternehmen zustande gekommen ist und ich Euch heute ein paar Schmuckstücke vorstellen darf! Ich möchte dazu sagen, dass diese Kooperation nicht meine Meinung beeinflusst und ich immer ehrlich Euch gegenüber sein werde! ❤

IMG_7299

Ich hatte ein bisschen Bammel bei der Wahl der Ringgröße, doch ich muss sagen, die Ringe passen nicht nur perfekt zu meinen Outfits, sondern auch auf meinen Finger! 😀 Ich liebe dezenten aber schicken und eleganten Schmuck und das erfüllen für mich beide Ringe absolut! Sie sehen echt sehr hochwertig und toll verarbeitet aus und endlich färbt der Ring mal nicht ab, wie das die Meisten von Euch von billigem Schmuck kennen! 🙂

IMG_7296

https://www.rhomberg.de/de-DE/fingerring-silber-swarovski-elements-551108.html

IMG_7297

https://www.rhomberg.de/de-DE/fingerring-silber-zirkonia-572003.html

Neben den Ringen habe ich mir noch zwei Armbänder und zwei Ketten ausgesucht, welcher ich wirklich unglaublich mag. 🙂 Ohrringe hätte ich auch auswählen können, aber da ich mir nie Ohrlöcher habe stechen lassen, kam diese Option für mich nicht infrage.

IMG_7302

So eine Kette wie auf dem Bild wollte ich schon immer mal besitzen! 😀 Zum Einen liebe ich rosé als Farbe und zum Anderen wünschte ich mir schon länger eine Kette mit süßer Gravur. Ich entschied mich für ein „A“, da dieser Buchstabe gleich mehrere Bedeutung für mich besitzt. Meine Mum, meine beste Freundin, mein Freund und ich, wir alle besitzen einen Vornamen, welcher mit „A“ beginnt. Somit einfach perfekt und auch ein tolles Geschenk! ❤

IMG_7300

https://www.rhomberg.de/de-DE/anker-halskette-mit-anhaenger-silber-herz-38-40-cm-verstellbar-oe12-mm-573914.html

Das Armband war das erste Schmuckstück, welches ich auf der Homepage sah und dachte, dass muss ich besitzen, unbedingt! 😀 Und nun liegt es unschuldig, zart und wunderschön in meinem Schmuckkästchen und wartet tagtäglich darauf, an mein Handgelenk zu dürfen! 😀 ❤

IMG_7301

https://www.rhomberg.de/de-DE/anker-armband-bronze-synth-stein-feder-23-x-6-5-mm-16-18-cm-verstellbar-212309.html

Das andere Armband und die andere Kette könnt Ihr im nächsten Bild sehen. Sie haben beide als Hingucker einen mit ganz vielen Schmucksteinen verzierten Herzchenanhänger und passen in einem Outfit getragen echt super zusammen. 🙂 Besonders schön finde ich, dass sie das Outfit optisch schicker gestalten, ohne zu dominant zu sein. So kann man den Schmuck vielfältig einsetzen, egal ob im Alltag oder in Kombination mit schickeren Klamotten. ❤

IMG_7295(1)

Hier nochmal ein paar Inspirationen, um Euch die Schmuckstücke ein bisschen näher zu bringen. Ich hoffe Euch gefallen sie genauso gut wie mir! ❤

IMG_7298

Anhänger: https://www.rhomberg.de/de-DE/anhaenger-silber-zirkonia-herz-rosefarbig-13-x-13-mm-13-223228.html
Kette: https://www.rhomberg.de/de-DE/anker-halskette-silber-42-cm-555492.html
FullSizeRender(8)
https://www.rhomberg.de/de-DE/anker-armband-silber-zirkonia-herz-15-5-18-5-cm-verstellbar-oe10-mm-577970.html

So meine Lieben, dass war es dann auch schon wieder. Es hat mir diesmal unglaublich viel Spaß gemacht diese Fotos aufzunehmen! Ich denke man sieht, dass ich mich wirklich ein bisschen verliebt habe und man die Stücke super in verschiedene Outfits integrieren kann! An dieser Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an die liebe Lia von Rhomberg, welche sich sehr viel Zeit für mich genommen hat. :* ❤ Wer jetzt neugierig geworden ist, kann ja gerne mal auf der Webseite vorbei schauen! Ich wünsche Euch viel Spaß und noch eine tolle Woche!

Küsschen ❤

Spring Favorites

20

Hallo meine Lieben,

wuhuuu heute gibt es den 20. Post auf meiner Seite, wow! Für die Meisten ist das natürlich verschwindend wenig, aber für mich als blutige Anfängerin ist das schon eine Menge! 🙂

Heute gibt es für Euch meine Spring Favorites. Es handelt sich dabei um Produkte oder Stücke, welche ich diesen Frühling für mich entdeckt und lieben gelernt habe. ❤

IMG_7061

Endlich gibt es wieder jede Menge Sonnenschein, warme Temperaturen und lange helle Abende und meine Aufenthalte im Park steigen exponentiell! 😀 Wir haben leider keinen Balkon und deshalb versuche ich jede Minute des tollen Wetters zu nutzen und viel raus zu gehen. Perfekt für solche Tage im Park sind Freunde oder eine gute unterhaltsame Zeitschrift. Nach langer Zeit musste dann vor kurzem auch mal wieder eine Cosmopolitan (2,20€) und ich verspreche Euch, mit so viel Mode, Beauty und Lifestyle vergeht die Zeit im Fluge! ❤

IMG_7065

Passend dazu nehme ich gerne ein Notizbuch oder Planer mit, da mir unterwegs oft neue Ideen für Instagrambilder oder Blogbeiträge kommt und ich so meine Ideen direkt festhalten kann. Seit kurzdem habe ich jetzt einen neuen Taschenkalender, welchen ich nach meinen eigenen Wünschen gestalten konnte und so optimal an meine Wünsche angepasst habe. Noch steht nicht so viel drinne aber für die nächsten paar warmen Tage wird er sofort eingepackt! Ich kann es nur jedem empfehlen und Ihr werdet sehen, dass Ihr viel weniger vergesst oder verpeilt in Eurem Leben wenn Ihr alles immer schön einschreibt! ❤

IMG_7077

IMG_7078

Natürlich habe ich diesen Frühling auch Beautylieblinge! Vor allem was Nagellack betrifft liebe ich es immer im Frühling verschiedene Farben auszutesten. Besonders die rötlichen, rosefarbenen oder hellen und cremigen Töne haben es mir angetan! Meine Farbe des Frühlings kommt von Trend it Up aus dem DM und heißt Double Volume & Shine in der Farbe „090“.

IMG_7073

Die Farbe ist einfach perfekt, deckt super und hält zwar leider nicht so lange wie andere Trend it Up Lacke (dafür gibt es ja zum Glück noch Überläcke), ist aber trotzdem mein absoluter Favorit! Er passt zu sehr vielen Kleidungsfarben, wie zum Beispiel grau, schwarz, weiß, creme, … und ist daher auch gut zu kombinieren. Darüber hinaus harmoniert die Farbe perfekt mit goldenem oder silbernem Schmuck. Also wenn auch Ihr ein kleiner (oder großer 😀 ) Nagellackfan seid könnt Ihr ihn ja auf jeden Fall mal testen, es lohnt sich! ❤

IMG_7074

Ein weiterer Beautyliebling ist ein Blush von Primark! Ja Ihr habt richtig gelesen, von Primark. Wer schon mal einen Primark von Euch besucht hat kennt bestimmt die riesige Beautyabteilung. Ich dachte mir ich geb den Produkten mal eine Chance und packte mutig den „Blusher“ von PS… in der Nuance „Taboo“ (2€) ein. Ich dachte für den Preis kann man ja nicht so viel falsch machen und tatsächlich, er ist echt wunderschön. 🙂

IMG_7075

Er ist jetzt nicht mega stark pigmentiert und man muss schon relativ viel Produkt auf den Pinsel aufnehmen, aber dann zaubert der Blush wundervoll natürliche Pfirsichwangen! ❤ Für diese Farbe sollte man schon eher blasse oder hellere Haut besitzen, aber dann sieht es auch wirklich zauberhaft aus! Für andere Hauttypen solltet Ihr einfach mal nach den anderen Nuancen Ausschau halten. Also für den Preis lohnt sich ein Test wirklich! ❤

IMG_7062

Zum Abschluss gibt es noch 2 Fashionfavorites von mir. Zum einen möchte ich Euch eine wundervolle Kette von Rhomberg Schmuck vorstellen. Ich stehe seit kurzer Zeit mit diesem tollen Unternehmen in Kontakt und freue mich sehr, Euch jetzt diese süße Kette präsentieren zu können. Ich möchte dazu sagen, dass ich die Kette wirklich sehr schätze und seitdem ich sie besitze fast täglich trage. Das ist nicht weil ich sie von Rhomberg Schmuck zur Verfügung gestellt bekommen habe sondern weil ich sie wirklich liebe!

IMG_7063

Ich finde filigranen, schlicht eleganten Schmuck am schönsten und habe früher nie viel davon getragen. Doch jetzt traue ich mich auch mal und fühle mich mit diesem süßen Herzchenanhänger sehr wohl im Alltag. Es gibt natürlich online auch noch ganz viele andere schöne Anhänger! 🙂 Wer genau diese Kette auch haben möchte, kann einfach auf die folgenen Links klicken oder ein bisschen auf der Website stöbern! ❤

https://www.rhomberg.de/de-DE/anhaenger-silber-zirkonia-herz-rosefarbig-13-x-13-mm-13-223228.html
https://www.rhomberg.de/de-DE/anker-halskette-silber-42-cm-555492.html

IMG_7064

Viele Fragen mich immer nach meiner kleinen Tasche, woher die denn ist. Ich finde sie sieht wenn man sie in der Hand hält teurer bzw. hochwertiger aus als sie eigentlich ist. Ich habe die Tasche damals im Primark in London geshoppt für sagenhafte 7 Pfund! Wirklich ein absolutes Schnäppchen und es passen die wichtigsten Dinge rein, die Frau so braucht, zum Beispiel Handy, Schlüssel, ein Lippen(pflege)stift, was kleines zu Essen und ein bisschen Geld. Außerdem passt sie super zu hellen Outfits oder hellen Mänteln! I love it! ❤

IMG_7076

So meine Lieben das war es dann auch schon wieder, ich hoffe Euch haben die Produkte inspiriert oder Ihr ladet auch mal Eure Spring Favorites hoch! Ich genieße jetzt noch ein bisschen das schöne Wetter und dann mache ich mich zum Hotel Innside Dresden zu einem gemütlichen und leckeren Blogger Abend auf! Wünsche Euch noch eine schöne Woche!

Küsschen ❤

gesunde Spargelsnacks

19

Hallo meine Lieben,

endlich kommt der Frühling wieder ein bisschen zurück und auch die für mich damit verbundene Spargelzeit. Ich liiiiiiebe Spargel einfach und viele wissen gar nicht, was man damit alles leckeres anfangen kann. 😀 Um manch einen vielleicht zu neuen Ideen anzuregen oder ihm den Frühling zu versüßen stelle ich Euch heute 2 Varianten mit gebratenem grünen Spargel vor. Die „Rezepte“ sollen natürlich nur als Möglichkeit oder Anregung gesehen werden und ich freue mich auch über Änderungs- oder Erweiterungsvorschläge eurerseits! So, nun aber viel Spaß beim Lesen und Nachmachen! ❤

Spargelsalat

IMG_6879

Für 2 Personen benötigt Ihr:

4 Tomaten

2 Avocados

250g Spargel (grün oder weiß)

2-3 Hände voll Babyspinat

1 Mozzarella

Salz und Pfeffer

Olivenöl

IMG_6888

Zuerst wascht Ihr erstmal alle Zutaten gut ab, damit Ihr später nicht ständig zur Spüle rennen müsst. Anschließend schnappt Ihr Euch den Spargel und schneidet etwa 1,5 cm von den holzigen Enden ab. Weißer Spargel muss außerdem noch geschält werden, bei grünem ist dies nicht der Fall. Ich empfehle allgemein eher grünen Spargel zu verwenden, da dieser gebraten aromatischer ist als der weiße. Nun schneidet Ihr den Spargel in kleine Stückchen und bratet ihn mit ein bisschen Öl und Butter schön an.

Währenddessen schneidet Ihr die Tomaten, Avocados und den Mozzarella in kleine Stückchen und vermengt alles in einer Schüssel. Anschließend gibt man den abgetropften Babyspinat hinzu und vermengt das ganze gut, bis es einen schönen Salat ergibt. Früher wusste ich gar nicht, dass es so unverarbeiteten Spinat einfach zu kaufen gibt, aber mittlerweile bin ich echt ein riesen Fan davon. 😀 Er ist sehr gesund und schmeckt wirklich unglaublich fein bringt eine ganz neue Note mit. 🙂 Probiert Ihn unbedingt mal!

Es folgt der schwierigste Part, das Würzen! 😀 Ich war beim ersten Mal erstaunt, wie gut der Salat allein mit Salz, Pfeffer und Olivenöl schmeckt! Jeder muss das für sich abschmecken, dann wird der Salat auch perfekt, versprochen. ❤

IMG_6885(1)

Abschließend gibt man den noch warmen Spargel hinzu und hebt ihn gut unter. Durch die Wärme schmeckt der Salat meiner Meinung noch viel besser und gibt dem ganzen das besondere Etwas. 🙂

IMG_6886(1)

Bon Apetit! ❤

gesundes Spargeltoast

Für 2 Personen benötigt Ihr:

1-2 Tomaten

1 Avocado

100g Spargel (grün oder weiß)

1-2 Hände voll Babyspinat

1/2 Mozzarella

2 Toastscheiben

Kräuterfrischkäse

Salz und Pfeffer

Olivenöl

IMG_6889

Ihr beginnt wie schon bei dem Spargelsalat zuerst mit dem waschen, schneiden und braten des Spargels. Anschließend toastet Ihr das Toastbrot und bestreicht es nach dem Abkühlen mit Kräuterfrischkäse, welcher nun Eure Grundlage bildet. Ihr lasst den Babyspinat wieder gut abtropfen und gebt dann einige der Blätter auf den Frischkäse.

IMG_6881

Beim Belegen sind Eurer Fantasie nun keine Grenzen gesetzt! 😀 Bei meiner Variante habe ich nun wieder Tomaten und Mozzarella kleingeschnitten und dazu gegeben. Auch Avocado darf bei mir natürlich nicht fehlen, ein „Must-Eat“ im Moment für mich! 😀

IMG_6883(1)

Abschließend gebt Ihr wieder den warmen Spargel dazu und garniert das Toast mit ein wenig Olivenöl, Salz und Pfeffer. 🙂 Und dann ist es auch schon Zeit zum genüsslichen Reinbeißen! 😀 Doch Vorsicht, dass Ganze ist ziemlich instabil. 😀 Vielleicht solltet Ihr besser Messer und Gabel zu Hilfe nehmen um Euer lecker Toast genießen zu können! ❤

IMG_6887(1)

So nun aber genug gelabert, ab in den Supermarkt und eingekauft! 😀 Ich hoffe natürlich sehr, dass es Euch schmeckt und würde mich riesig freuen, wenn Ihr es mal nachmacht und Euer Feedback mit mir teilt! 🙂 Viel Spaß meine Lieben und guten Appetit!

Küsschen ❤

Dr. Rimpler Review

18

Hallo meine Lieben,

ich möchte Euch heute eine Marke vorstellen, die viele von Euch sicherlich noch nicht kennen oder nur mal von ihr gehört haben. Ich kenne Dr. Rimpler selbst noch nicht so lange und bin vor kurzem erst durch Instagram auf sie aufmerksam geworden. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal herzlich dafür bedanken, dass Dr. Rimpler mir diese Produkte kostenfrei zum Testen und Euch Vorstellen zur Verfügung gestellt hat. ❤ Ich möchte dabei trotzdem nochmal betonen, dass meine Meinung nicht käuflich und daher immer ehrlich ist! 🙂

So nun aber zurück zu den Produkten. Dr. Rimpler führt mehrere Linien je nach Hauttyp. So gibt es zum Beispiel „Basic Hydro“ für leichte Pflege bei normaler Haut oder auch „Sensitive“ für eine behutsame Pflege bei sensibler Haut. Das Team berät einen sehr gerne bei der Wahl der richtigen Produkte und so bekam auch ich nach einem 20-minütigen Telefongespräch die perfekt abgestimmten Produkte zusammengestellt (vielen Dank an die liebe Jasmin! 🙂 ).

IMG_6709

Hier seht Ihr die neu erworbenen Schätzchen, welche ich nun seit 2 Wochen täglich teste und mich immer wieder freue. Heute möchte ich Euch zuerst meine „Abendroutine“ bestehend aus dem Cleanser, Tonic und dem Eye Contour Gel vorstellen. Später folgt dann meine Tagescreme (beziehungsweise Make-up Unterlage) und die Absorptionsmaske, welche ich Euch ebenfalls ausführlich in einem Blogpost präsentieren möchte! Auf gehts meine Lieben! ❤

Cleanser

IMG_6712

Seitdem ich den Cleanser (16€ je 200ml) von Dr. Rimpler besitze, benutze ich abends zum Abschminken nicht mehr meine Abschminktücher. Der Cleanser ist aus der Reihe Basic Hydro und wird als sanfte Reinugungsemulsion genutzt. Er lässt sich ähnlich wie andere Reinugungsmilchs auftragen, ist relativ dünnflüssig und riecht dezent und angenehm. Ich habe leider eine relativ trockene und empfindliche Haut, die bei der Reinigung oft brennt, aber bei diesem Cleanser war ich wirklich positiv überrascht. Die Haut brennt und spannt gar nicht, es entstehen keine Rötungen und die Haut fühlt sich danach sauber und gesund an! 🙂 Ich muss auch sagen, dass ich die Verpackung sehr ansprechend und edel finde. Für weitere Details verlinke ich Euch gerne das Produkt. ❤

http://www.drrimpler.de/de/products/series/basic-hydro/productdetails.html?id=41&uid=1&pid=7703&type=product

IMG_6711

Tonic

IMG_6710

Nach der Reinigung mit dem Cleanser folgt das Tonic (16€ je 200ml) von Dr. Rimpler. Am besten tränkt man dafür einfach ein Wattepad mit dem Tonic und geht damit nochmal über das Gesicht. Es ist alkoholhaltig (aber bitte nicht trinken 😀 ) und hat wieder einen sehr angenehmen Geruch, wenn auch intensiver als bei der Reinugung. Ich hatte die Befürchtung meine Haut würde durch den Alkohol gereizt werden, aber Pustekuchen. Das Tonic legt sich wie eine dünne Schicht über das Gesicht, beruhigt sie und spendet gleichzeitig Feuchtigkeit. Ich habe leider keinen Vergleich zu einem anderen Tonic Water, aber dieses hier macht seine Arbeit wirklich gut!

http://www.drrimpler.de/de/products/series/basic-hydro/productdetails.html?id=41&uid=1&pid=7701&type=product

IMG_6713

Eye Contour Gel

IMG_6714

Zum Abschluss meiner Abendroutine trage ich immer noch ein straffendes und pflegendes Augengel auf, das Eye Contour Gel (9€ für 20ml). Ich weiss, ich bin erst 19, aber Vorsorge kann ja bekanntlich nie schaden! 😀 Das Gel ist durchsichtig und wirklich gelartig, sodass es sich gut portionieren und auftragen lässt. Ich muss sagen, dass sie bei mir zu Beginn immer etwas auf der Haut brennt, aber das kann auch daran liegen, dass ich wirlich ziemlich gereizte und dünne Haut unter den Augen habe. Ansonsten ist die Haut dann nach paar Minuten wirklich gut mit Feuchtigkeit versorgt und ich kann gut und gesplegt schlafen gehen. 😀 Zu dem straffenden Effekt kann ich nach den 2 Wochen leider noch nicht so viel sagen. ❤

http://www.drrimpler.de/de/products/series/basic-hydro/productdetails.html?id=41&uid=1&pid=7708&type=product

IMG_6715

Zum Abschluss hab ich für Euch nochmal die verschiedenen Konsistenzen beziehungsweise Farbgebungen auf einem Bild festgehalten. Ganz oben seht Ihr das Augengel, dann die Tagescreme, dann die Absorptionsmaske und als letztes die Reinigungsemulsion (Cleanser).

IMG_6716

In Kombination mit der Tagescreme, welche ich Euch nächstes mal vorstelle, muss ich wirklich sagen, dass meine Haut insgesamt im Vergleich zu vorher deutlich besser gepflegt ist und man das auch merkt. Wer also ebenfalls nach einer guten Pflege sucht, egal ob trockene, normale, sensible, ältere oder Mischhaut, sollte sich wirklich mal die Produkte von Dr. Rimpler ansehen oder sich intensiv beraten lassen. Ich kann sie wirklich nur empfehlen und nutze die Produkte sehr gerne weiter! 🙂 Hat jemand von Euch schon Erfahrungen damit gemacht, dann würde mich das natürlich auch sehr interessieren! Ich wünsche Euch einen wundervollen Mittwochabend! 🙂

Küsschen ❤